Gaia-Percussion Symbol "Triskele"

Gruppe   Musik   Galerie   Termine   Links   Mythologie   Gästebuch   Reisen   Leseecke   Impressum   DensuaMoto   Spielfolk


Kuba 2015

16.7. ˡ 17.7. ˡ 18.7. ˡ 19.7. ˡ 20.7. ˡ 21.7. ˡ 22.7. ˡ 23.7. ˡ 24.7. ˡ 25.7. ˡ 26.7. ˡ 27.7.

Man soll nicht bereuen, was passiert ist.
kubanisches
Sprichwort

 

Samstag, 25.7.2015
 

"Flipper ist ist uuunser behester Freund...."

Wir müssen zeitig raus, denn wir haben eine Delfinshow gebucht. Halb neun werden wir schon abgeholt und zum "Delfinarium" gefahren. Hier leben in großen Naturbecken fünf Delfine. Da wir sie nicht nur ansehen wollen, haben wir uns den Programmpunkt "Schwimmen mit Delfinen" geleistet. Ich habe so ein Tier noch nie in Echt gesehen und bin ein wenig skeptisch. Kaum bekommen Flipper und co mit, dass Leute da sind, schwimmen sie an den Beckenrand mit einem Blättchen im Maul. Das Spiel ist, das Blatt wegzunehmen und sie schnappen es sich wieder. Dabei sind sie sehr vorsichtig. Trotzdem sieht man die vielen, vielen Zähne. DA will ich rein?? Oh, oh! Wir bekommen Schwimmwesten und gehen in Gruppen zu je sechs Personen ins Becken. Dabei sind der Cheftrainer und je eine Frau mit Knipse sowie Videokamera. Kurz sitzen wir am Beckenrand da kommen auch schon die Tiere und geben auf das Kommando "Macho, Macho" die ersten Küsschen. Dann darf Anja zuerst rein und hat Angst, gleich gefressen zu werden. Kurz danach finde ich mich neben ihr wieder. Nun folgen viele Spielchen. Wir dürfen die Tiere streicheln, sie ziehen uns bei "Taxi, Taxi" durch's Wasser, springen über uns hinweg und zum Schluss katapultieren sie uns aus dem Wasser in die Höhe. Es ist so cooool! Wir sind begeistert und schwärmen den ganzen Rest des Urlaubs davon.

Auch die Show ist gut gemacht. Die Tiere sind offensichtlich wirklich gut trainiert.

Nach dem Mittagessen schlendern wir ein bisschen durch die Hotelanlage und gehen heldenhaft nachmittags zum Spanischkurs. Der "Lehrer" ist so überrascht, dass tatsächlich zu der angekündigten Stunde jemand kommt, dass er vor Schreck gar nicht weiß, wie und was er uns beibringen soll. Nach kurzer Zeit haben wir genug und teilen ihm mit, nun erst einmal üben zu wollen. Das war doof. Danach gönnen wir uns ein Schläfchen. Am Abend gibt es nach dem Essen wieder ein Programm. Diesmal sind es peinliche Märchenspiele. Dass es Leute gibt, die sowas mitmachen .... Unglaublich!
 

zum 26.7.

nach oben


 
 

© Gaia-Percussion
Texte und Fotos unterliegen dem Copyright der Gaia-Percussion und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Copyright-Inhabers an anderer Stelle verwendet werden.
Der Inhalt aller hier verlinkten Internet-Seiten und weiterführender Links liegt außerhalb unserer Kontrolle; wir übernehmen dafür keine Verantwortung.