Gaia-Percussion Symbol "Triskele"

Gruppe   Musik   Galerie   Termine   Links   Mythologie   Gästebuch   Reisen   Leseecke   Impressum   DensuaMoto   Spielfolk


Kuba 2015

16.7. ˡ 17.7. ˡ 18.7. ˡ 19.7. ˡ 20.7. ˡ 21.7. ˡ 22.7. ˡ 23.7. ˡ 24.7. ˡ 25.7. ˡ 26.7. ˡ 27.7.

Wer viel beginnt, zu nichts es bringt.
kubanisches
Sprichwort

 

Montag, 20.7.2015
Santiago de Cuba - Camagüey
 

Beim Aufstehen müssen wir leider feststellen, dass ein Rum gestern wohl schlecht war. Uns geht es nicht wirklich gut. Wir sammeln nach dem Frühstück unsere Sachen zusammen und halb neun starten wir mit gepackten Koffern zu unseren neuen Zielen. Zuerst besichtigen wir die Wallfahrtskirche El Cobre. Anschließend geht es weiter nach Bayamo. Hier bekommen wir in einem Hotel unser Mittagessen und dann laufen wir ein bisschen durch die Stadt. In einem kleinen Hinterhof bekommen wir noch Live-Musik geboten und tanzen bei glühender Hitze Salsa! Nun folgt die längste Etappe des Tages.

Durch die von weiten Zuckerrohrfeldern geprägte Landschaft brauchen drei Stunden bis Camagüey. Es ist die Stadt der Kirchen und abends soll überall auf den Straßen Musik sein. Heute sind alle Reisenden im Grand-Hotel der Stadt untergebracht. Von "Grand" ist leider nicht wirklich etwas zu merken. Das Zimmer ist klein und düster, im Bad hängen genau zwei Handtücher und die Klimaanlage macht Radau. Das Abendessen geht für meinen Geschmack gar nicht - und das will was heißen. Anja, die fast den ganzen Tag verschlafen hat, da es ihr nicht gut ging, begnügt sich mit Brötchen, Pizza und Melone. Ich stochere in irgendwelchen Fleischbrocken herum. Der geplante Abendrundgang durch die Stadt fällt dann buchstäblich ins Wasser. Es gießt wie aus Kannen, blitzt und donnert.

Stattdessen sehen wir eine Wasserballettshow am bzw. im Pool des Hotels. Ist schon lustig, was sie sich hier zur Unterhaltung der Touris einfallen lassen.

Ganz zum Schluss, der Regen hat fast aufgehört, gehen wir doch nochmal die Straße hoch und runter. Ich knipse die Auslagen in den Schaufenstern und fühle mich seltsam an unsere DDR-Zeiten erinnert.
 

zum 21.7.

 
 

© Gaia-Percussion
Texte und Fotos unterliegen dem Copyright der Gaia-Percussion und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Copyright-Inhabers an anderer Stelle verwendet werden.
Der Inhalt aller hier verlinkten Internet-Seiten und weiterführender Links liegt außerhalb unserer Kontrolle; wir übernehmen dafür keine Verantwortung.