Gaia-Percussion Symbol "Triskele"

Gruppe   Musik   Galerie   Termine   Links   Mythologie   Gästebuch   Reisen   Leseecke   Impressum   DensuaMoto   Spielfolk


Kuba 2015

16.7. ˡ 17.7. ˡ 18.7. ˡ 19.7. ˡ 20.7. ˡ 21.7. ˡ 22.7. ˡ 23.7. ˡ 24.7. ˡ 25.7. ˡ 26.7. ˡ 27.7.

Wasser, das du nicht trinken kannst, sollst du weiter fließen lassen.
kubanisches
Sprichwort

 

Donnerstag, 23.7.2015
Trinidad - Santa Clara - Varadero
 

Irgendwann gegen halb drei früh klingelt unser Zimmertelefon. Eh wir mitbekommen, was los ist, dauert es eine Weile. Weil es so gar nicht aufhört, nimmt Anja einfach den Hörer ab und legt wieder auf. (Wer das war, werden wir wohl nie erfahren.) Dann schlafen wir bis halb sieben, frühstücken,

packen, klettern in den Bus und freuen uns - nicht wirklich richtig - auf den zweiten Teil unseres Urlaubs. Vorgestern haben wir von Manolito erfahren, dass wir in ein anderes Hotel umgebucht worden sind. Das, das wir uns ausgesucht haben, wird renoviert. Wer weiß, was uns nun erwartet. Hoffentlich wissen die im "Turcessa" überhaupt, dass wir kommen. Nach unglaublichen dreieinhalb Stunden Fahrt (mit einer Rast) sind wir schon in Varadero. Hier sind fast alle Mitreisenden in verschiedenen Hotels verteilt und es heißt Abschied nehmen. Mal sehen, ob die ausgetauschten Handynummern irgendwann zum Einsatz kommen. Die Hotelzufahrt ist nicht wirklich hübsch und meine Laune ist am Boden. Wir checken halb zwei ein und haben dann noch bis um vier Zeit, bevor wir in unser Zimmer können. In diesem Moment stellen wir fest, dass wir Anjas guten ADIDAS-Beutel mit den Getränken im Bus vergessen haben. Mist!! Ein Neckermannverantwortlicher telefoniert ein bisschen rum und bringt in Erfahrung, dass wir das gute Stück morgen in Varadero abholen können. Na gut, kriegen wir hin!

Wir spazieren herum und nutzen unser AI zum Mittagessen. Die Anlage ist wirklich schön und so langsam bessert sich unsere Laune. Alles ist im Bungalowstil angelegt, sauber und ordentlich.

Später beziehen wir unsere Zimmer. Wir wohnen im 1. Stock, haben einen kleinen Balkon und sind voll zufrieden. Nun zieht es mich zum Meer. Einen Blick auf das azurblaue Wasser und den feinen Sandstrand haben wir vorhin schon geworfen. Wir schwingen uns in die Badesachen und los geht's. Das Wasser ist warm und glasklar. Einfach toll! Hoffentlich werden wir auch ein bisschen braun. Dann machen wir es uns auf dem Balkon gemütlich und gehen gegen halb neun zum Abendessen. Anja reserviert draußen einen Platz und stellt schon mal ihren lecker gefüllten Teller ab, bevor sie Getränke holt. Als ich dann zum Tisch komme, springt eine aufgeregte Kanadierin auf mich zu. In unserer kurzen Abwesenheit ist eine Katze auf den Tisch gesprungen und hat sich an Anjas Essen gütlich getan, erklärt sie mir. Das Vieh sitzt dann auch tatsächlich noch neben dem Tisch und ist schon wieder auf dem Sprung nach oben. Wir stellen fest, dass es hier rund um das Restaurant nur so von Katzen "wimmelt". Ich zähle sechs große und kleine klapprige Exemplare. Gut - für morgen haben wir etwas gelernt.

Dreiviertel zehn soll die abendliche Show beginnen. Wir suchen einen Platz in der ersten Reihen. Plötzlich marschiert vor der Bühne eine riesige Krabbe entlang. Das arme Tier muss auf seiner Wanderung die Stufen hinabgeklettert sein und findet keinen Ausweg. Nachdem alle Fotos gemacht haben, springt ein rüstiger Rentner hinzu und rettet die arme. Leider verbeißt sie sich vor Schreck mit ihren großen Zangen in seiner Hand... Aber er erträgt das tapfer.

Die Show ist wieder ein Mix aus kubanischem Tanz und Gesang. Die Künstler sind sogar ganz gut für ein Hotelprogramm. Im Anschluss wird noch Publikum zum Tanzen auf die Bühne geholt. Ich lasse mich überreden mitzugehen und Anja macht Bilder. Naja - gut, dass mich hier keiner kennt. Ein Getränk nehmen wir am Ende mit aufs Zimmer und gegen zwölf liegen wir im Bett.
 

zum 24.7.

nach oben


 
 

© Gaia-Percussion
Texte und Fotos unterliegen dem Copyright der Gaia-Percussion und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Copyright-Inhabers an anderer Stelle verwendet werden.
Der Inhalt aller hier verlinkten Internet-Seiten und weiterführender Links liegt außerhalb unserer Kontrolle; wir übernehmen dafür keine Verantwortung.